Deutscher Kleinspitz

                                                    

              

Der Spitz

ist richtig ausgeschlafen,frech und aufgeschlossen meinem Herrchen gegenüber, Spiel und Spaß Kamerad für den ganzen Tag. Die Proportionen des Körperbaus sind ideal, stehende Ohren und ein volles fast undurchdringliches Haarkleid macht mich zum echten Wollkneul. Am Tag der Abgabe ist er geimpft, gechipt und 5x mals entwurmt. Das soziale, friedliche Wesen des Kleinspitzes macht ihn zu einem unproblematischen Familienhund. Er zeigt ein "charmantes Lächeln", scheintseinen Besitzer anzulachen. Er hat ein hervorragendes Gehn, ist Revier- und Besitzverteidigend, sehr aufmerksam, meinem Familienverband treu ergeben und will immer gefallen , jedoch ist er mißtrauisch gegen alles Fremde. Kindern gegenüber erweist er sich als sehr geduldig, liebenswert und absolut friedfertig auch mit Katzen schläft er in  einem Körbchen wenn er Freundschaft beschlossen hat Rund um den Erdball gibt es Spitzartige Hunde in verschiedenen Größen und Farben, vor allem auf dem Lande. Sie waren sicher nicht immer rassenrein im heutigen Sinne, aber doch rassetypisch. Seine Eigenschaften waren aber seit je her so wertvoll, dass dieser Wach-,und Familienhund durch alle Zeiten ein Erfolgsmodell war.Vor allem war er ein Hund der einfachen.Leute, sie schätzten diesen , anspruchslosen und treuen Hund. Aber auch die  Highsociety in England hatte weiße Großspitze und Queen Victoria züchtete mit aus Deutschland importierte Kleinspitzen die orange Rasse welche in den Königshäusern in Europa beliebt wurden .Spitze waren durch ihre Klugheit und Unbestechlichkeit für fast alles zu gebrauchen. Wo ein Spitz aufpasst, haben Diebe schlechte Karten. Er hört fast alles auch im Schlaf. Nicht zu brauchen ist der deutsche Spitz für die Jagd, dieser Trieb ist bei ihm  verkümmert,und wurde mit absicht weggezüchtet.Er stromert und wildert nicht. Sein Heim und sein Besitzer sind sein Leben, ein Spitz treibt sich nicht rum.  In erster Linie ist er heute ein Familienhund.Doch aufpassen ist auch heute noch seine Passion. Er hat viele Talente, Witz und Temperament. Und wer einmal einen Spitz hatte, der bleibt dabei. Immer noch hängt ihm an, er sein falsch, bissig und ein Kläffer. Offenbar waren früher wirklich viele Spitze so Falsche und lieblose Behandlung, mangelnde Aufsicht und Erziehung hatten hier sicher so manches verdorben. Durch gezielte Zuchtauswahl sind Spitze heute  sehr gelehrig auch ohne intensives Schulen lernen sie schnell. Aber er ist geduldiger geworden mit den Jahren. Die heutigen Züchtungen bringen gelehrige, pflegeleichte und genügsame Hunde hervor, die ihrem Menschen treu zur Seite stehen. Harte, lieblose Behandlung sowie Einsamkeit sind sein Ruin, es handelt sich  um Hunde mit einem ausgeprägten Seelenleben. Es gibt den deutschen Spitz in fünf Varietäten, also für jeden Geschmack und jede Wohnung wird man das   Richtige finden

      Klick  zur Präsentation

 < - zurück                                                   weiter ->